unser berlin

Liebe Leserinnen und Leser von „Unser Berlin“,

seit 2015 – wir haben dies als Geschenk zu unserem 150. Vereinsjubiläum verstanden – gibt der Berliner Verlag in Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum das Magazin „Unser Berlin“ heraus. „Unser Berlin“ könnte auch als das Motto des Vereins für die Geschichte Berlins gelten, denn genau das ist es, was unsere Gründungsväter sowie die nachfolgenden Generationen seit über 150 Jahren antreibt. Berlin ist eben nicht nur Welt- und Hauptstadt der großen Politik, sondern sie ist auch Heimat und Alltag für viele Millionen Menschen. Für diese Menschen hat die Stadt, bzw. der Bezirk und der Kiez eine eigene historische und kulturelle Dimension. Das ist es, was die Zeitschrift „Unser Berlin“ versucht fest zu halten – und das ist es auch, was Berlins ältester und größter Geschichtsverein seit 1865 bewahrt und versucht weiterzugeben.

Der Verein für die Geschichte Berlins ist gemeinnützig und besitzt eine eigene Bibliothek mit über 30.000 Bänden in Berlin-Mitte. Die Mitglieder erhalten pro Quartal die Zeitschrift „Berliner Geschichte“ inklusive den vereinsinternen Mitteilungen sowie das Jahrbuch „Der Bär von Berlin“. Zusätzlich bietet der Verein monatlich mehrere teils exklusive Veranstaltungen rund um die Geschichte Berlins.

Über Ihre Mitgliedschaft würden wir uns sehr freuen!

Ihr Dr. Manfred Uhlitz
Vorsitzender

 

09.05.2016
So 08.05.2016 | 19:30 | Abendschau
Immer sonntags beantworten wir Fragen unserer Zuschauerinnen und Zuschauer, deren Antworten nicht so leicht herauszubekommen sind. Diesmal geht es um die Berliner Mauer – allerdings nicht um die aus dem letzten Jahrhundert, sondern die viel älteren Berliner Stadtmauern, die es hier einst gab. Mit Frau Dr. Kähler

Die Berliner Abendschau vom rbb im Internet: www.rbb-online.de/abendschau

02.05.2016

So 01.05.16 19:30 | 03:47 min - Abendschau
Berlin besteht aus vielen Dörfern, die bis in die 1920er Jahre zu Groß-Berlin vereinigt wurden. Vor diesem Hintergrund ergibt sich für unseren Zuschauer Joachim Gruhn aus Frohnau die aktuelle Sonntagsfrage: Wie viele Dorfauen gibt es in Berlin noch?

Die Berliner Abendschau vom rbb im Internet: www.rbb-online.de/abendschau

Dienstag, 5.4.2016
Gestern erreichte uns eine sehr schöne Dankesmail:

Sehr geehrtes Forums Team,

wie Sie ja schon anhand des Forumsbeitrages (gemeint ist die längste Diskussion in unserem Forum zum ehemaligen Durchgangsheim Alt Strahlau) sehen, es ist soweit.

Vor dem ehemaligen Durchgangsheim Alt Stralau wird eine Gedenk- und Mahnstele eingeweiht. Ohne ihr Forum wäre dies nicht möglich geworden.

2009 hat Frau Boldt angefangen und es hat 7 Jahre gedauert. Sie haben alle meine Beiträge, die oft sehr zornig waren ins Forum gesetzt und damit ein Kommunikation in Gang gesetzt, die das Thema DHeim Alt Stralau zumindest im Internet prominent gemacht hat.Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand von Ihnen zur Enthüllung kommen würde.

Vielen Dank und viele Grüsse
Detlef Krenz

 

Mittwoch, 16.3.2016
Berliner Abendschau vom 13.93.2016 19:30 | 04:14 min

Im Jahre 1987 wurden anlässlich der 750 Jahr-Feier auf dem Kurfürstendamm sieben Skulpturen aufgestellt. Was ist noch von diesem Skulpturen-Boulevard übrig? Gibt es diese Exponate noch? Unser Abendschau-Reporter hat die Antworten darauf herausgefunden. Mit Dr. Manfred Uhlitz.