Sonntag, 14. August 2022, 11:00 Uhr
Führung

Friedhof Heerstraße

„Führung über den 1924 eingeweihten Städtischen Friedhof Heerstraße zum 10. Todestag des Berliner Bildhauers Volkmar Haase“ mit unserem Mitglied Wolfgang Holtz.

Link zu Google-MapsFriedhofseingang Trakehner Allee 1, 14053 Berlin, Trakehner Allee 1

Volkmar Haase ist mit zirka 60 Skulpturen im Berliner Stadtraum vertreten. Daneben werden u. a. die Grabstätten von Horst Buchholz, Paul Cassirer, Tilla Durieux, Georg Grosz, Arno Holz, Georg Kolbe, Joachim Ringelnatz und Bubi Scholz besucht.

Anmeldung nicht erforderlich.

Dauer ca. zwei Stunden. U2 (Neu-Westend).

Freitag, 26. August 2022, 16:00 Uhr
Führung

150 Jahre Südende

„Führung 150 Jahre Südende“ mit unserem Mitglied Wolfgang Holtz.

Link zu Google-MapsTreffpunkt: S-Bahnhof Südende , 12196 Berlin, S-Bahnhof Südende

Seit 1872 entwickelte sich Südende zu einer bedeutenden Villenkolonie, die 1920 zum neuen Bezirk Steglitz eingemeindet und 1943 zu ca. 80 % zerstört wurde. Vor 25 Jahren machte unser ehemaliges Vorstandmitglied Wolfgang Holtz eine Führung zum 125. Gründungsjubiläum Südendes und trat bei dieser Gelegenheit unserem Verein bei!

Montag, 29. August 2022, 18:00 Uhr
Vortrag

Kulturgeschichte und Denkmalschutz der Garde-Dragoner-Kaserne

„Kulturgeschichte und Denkmalschutz der Garde-Dragoner-Kaserne“ mit dem Historiker und Kulturwissenschaftler Eberhard Elfert von der Initiative: dragoner-denkmal-moderne.

Link zu Google-Maps„Kiezraum“ auf dem Gelände der Garde-Dragoner-Kaserne, 10961 Berlin, Mehringdamm 22

Die Garde-Dragoner-Kaserne steht für bautechnische Neuerungen der Zeit ihrer Errichtung um 1850 und in den 1920er Jahren im Rahmen des Ausbaus zu einem Automobilstandort für die technisch -kulturelle Entwicklung der Moderne. Im Zweiten Weltkrieg diente das Gelände als Rüstungsstandort unter dem Einsatz von Zwangsarbeit. Wie kann das kulturelle Erbe im Rahmen des zukünftigen Entwicklungsprozesses gesichert, erhalten und deren Bedeutung tragfähig in die Zukunft transportiert werden?

Treff: „Kiezraum“ auf dem Gelände der Garde-Dragoner-Kaserne. Er befindet sich hinter dem Finanzamt Friedrichshain-Kreuzberg, Mehringdamm 22, 10961 Berlin am U-Bhf. Mehringdamm. Der Zugang zum Gelände befindet sich in Höhe des Mehringdamms 32-34.

Dienstag, 13. September 2022, 14:00 Uhr
Führung

Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz

Archivführung mit Franziska Mücke M.A.

Link zu Google-MapsGeheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, 14195 Berlin, Archivstraße 12-14

Wegen der großen Nachfrage wiederholen wir die Archivführung mit Franziska Mücke M.A. Nur noch wenige Plätze frei. Anmeldung bei Dr. Manfred Uhlitz per Mail oder Postkarte erforderlich.

U-Bahnlinie 3, Bahnhöfe Dahlem-Dorf oder Podbielskiallee, Buslinien M 11, X 83, 110.

» Um Anmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 21. September 2022, 19:00 Uhr
Vortrag und Lesung

Spionage in Berlin – Agenten im Kalten Krieg

Vortrag und Lesung aus dem kürzlich erschienenen Buch unseres Vorstandsmitglieds Dr. Dietmar Peitsch.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10178 Berlin, Breite Straße 36

Die Geschichte der Geheimdienste ist eines der schillerndsten Kapitel des Kalten Krieges in Berlin. Erpressungen, Entführungen und sogar Morde waren an der Tagesordnung. Geheime Untergrundgruppen legten Waffendepots im Grunewald an, von der Abhörstation auf dem Teufelsberg aus wurde der Funkverkehr der Streitkräfte des Ostblocks belauscht, aber ein DDR-Spion verriet alles der anderen Seite und brachte hochgeheime Papiere in seiner Unterhose versteckt aus der Anlage. Diese abenteuerlichen Ereignisse und vieles mehr werden in dem Vortrag anschaulich geschildert, ergänzt um eigene Erlebnisse des Autors während seiner Tätigkeit bei der Berliner Polizei und beim Verfassungsschutz im Arbeitsfeld der Spionageabwehr. Vgl. die Rezension im Heft 2/2022 unserer Mitteilungen, S. 393 f.

Eintritt frei. Gäste willkommen!

Freitag, 30. September 2022, 18:30 Uhr
Ordentliche Mitgliederversammlung

Jahreshauptversammlung des Vereins für die Geschichte Berlins e.V., gegr. 1865

Anschließend Vortrag von Dr. Florian Grumbach, der im Jahr 2021 mit dem Wissenschaftspreis unseres Vereins ausgezeichnet wurde.

Link zu Google-MapsSophienkirche, 10115 Berlin, Große Hamburger Str. 29/30

Der barocke Kirchenraum ist in den letzten Jahren umfassend renoviert worden und sieht wieder so aus wie nach dem Umbau um 1890. Das Innere ist beheizt, eine Lautsprecheranlage ist ebenso vorhanden wie Toiletten. Anschließend Vortrag von Dr. Florian Grumbach, der im Jahr 2021 mit dem Wissenschaftspreis unseres Vereins ausgezeichnet wurde. Sein Thema: „Predigt, Publikum und Seelenheil – Lutherische Pfarrpraxis im Berlin des 18. Jahrhunderts“. Wie gestaltete sich in der Residenzstadt Berlin im 18. Jahrhundert das Handeln lutherischer Geistlicher zwischen Gemeinde und Obrigkeit? Die pastorale Praxis unterlag nicht allein dem Zugriff der Pfarrer in ihrer Rolle als religiöse Experten, sondern ebenso den Einflüssen der Gemeindemitglieder und des landesherrlichen Kirchenregiments, die oftmals von der lutherischen Theologie abgekoppelte Erwartungen hegten.

Zum Vortrag sind Gäste willkommen!

S-Bahn Hackescher Markt oder Straßenbahnlinien M1, M4 und M6.

 

Ordentliche Mitgliederversammlung

Tagesordnung:

1. Entgegennahme
a) des Tätigkeitsberichts
b) des Kassenberichts
c) des Bibliotheksberichts
2. Bericht
a) der Kassenprüfer
b) Bibliotheksprüfer
3. Aussprache
4. Entlastung des Vorstands
5. Wahlen zum Vorstand
6. Verschiedenes

Anschließend Vortrag