Sonntag, 27. Januar 2019, 14:00 Uhr
Excursion

Ausstellung "schein TOT"

Eine Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft für die historischen Friedhöfe und Kirchhöfe Berlins e.V.

Link zu Google-MapsBerliner Medizinhistorischen Museum, 10117 Berlin, Charitéplatz 1

Die Ausstellung über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden, die besonders im 19. Jahrhundert verbreitet war, zeigt, wie Ärzte und Naturwissenschaftler die Grenze von Leben und Tod neu zu bestimmen suchten.

Eingänge zum Campus Charité Mitte: über Charitéplatz, Alexanderufer (Invalidenstraße), Hannoversche Straße (Robert-Koch-Platz) oder Luisenstraße (Charité-Hochhaus). Auf dem Gelände folgen Sie der Beschilderung zum Museum.
Der Eintrittspreis im Museum beträgt: 9,-- € , ermäßigt: 4,-- € (auch für Rentner); falls wir die die Gruppenstärke von 10 Personen erreichen: 6,-- € , ermäßigt: 2,-- € (auch für Rentner).

Montag, 28. Januar 2019, 12:00 Uhr
Führung

Orgelführung in der St. Marienkirche, Berlins ältester Kirche

Orgelführung in der St. Marienkirche, Berlins ältester Kirche mit Pfarrer Florian Wilcke.

Link zu Google-MapsMarienkirche, 10178 Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 8

Es besteht die seltene Möglichkeit, direkt am Instrument, einer Johann Joachim Wagner Orgel, Hörbeispiele zu genießen und mehr über die ‚Königin der Instrumente‘ zu erfahren. Dauer: 90 Minuten. Teilnehmerbeitrag: 10 €. Organisiert wird die Veranstaltung von unserem Mitglied Antje Lorenz, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates St. Marien. Anmeldung erbeten: gkr-vorsitz@marienkirche-berlin.de.

» Um Anmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 19:00 Uhr
Vortrag

1918/19 in Berlin – Schauplätze der Revolution

Vortrag mit Bildern von Professor Dr. Ingo Juchler, Universität Potsdam.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10178 Berlin, Breite Straße 36

Am 9. November 1918 erreichte die Revolution die Reichshauptstadt. Hier fanden die wesentlichen politischen und militanten Auseinandersetzungen um den weiteren Verlauf der Revolution und die Entwicklung der ersten deutschen Demokratie statt. Im Vortrag werden die wichtigsten Ereignisse von 1918/19 anhand der authentischen Berliner Schauplätze und der daran beteiligten Personen vorgestellt: Von den ersten Streiks in der Rüstungsindustrie über die Ausrufung der Republik bis hin zu den Straßenkämpfen im Frühjahr 1919. Gäste willkommen!
Donnerstag, 07. Februar 2019, 14:00 Uhr
Führung

Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz (GStA PK)

Wegen der großen Nachfrage wiederholen wir die Archivführung mit Heike Kulibaba und Rebecca Behnk vom November 2018.

Link zu Google-MapsGeheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, 14195 Berlin, Archivstraße 12-14

Anmeldung bei Dr. Manfred Uhlitz per Mail oder Postkarte erforderlich, da wir nicht mehr als 20 Damen und Herren unseres Vereins sein können.

» Um Anmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:00 Uhr
Vortrag

Die Grabmalkunst von Karl Friedrich Schinkel

Vortrag von Dr. Lena Rebekka Rehberger, die über das Thema promoviert wurde.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10178 Berlin, Breite Straße 36

Zum herausragenden Œuvre des preußischen Architekten und Künstlers Karl Friedrich Schinkel gehört auch eine Anzahl von Entwurfszeichnungen, die Grabmale oder Mausoleen zeigen. Im Vortrag wird Schinkels vielseitige Grabmalkunst vorgestellt, mit welcher er äußerst stilbildend wirkte und wichtige Impulse für die Entwicklung der gesamten preußischen Sepulkralkunst im 19. Jahrhundert gab. Gäste willkommen!
Freitag, 22. Februar 2019, 20:00 Uhr
Vortrag mit Verkostung

Bier – Geschichte und Genuss

Markus Raupach, Deutschlands bekanntester Biersommelier, führt kurzweilig in die Geschichte des Biers ein und bietet einige besondere Biere zur Verkostung an.

Link zu Google-MapsElsengold Verlag, 12203 Berlin, Asternplatz 3

Kostenpauschale 8 €. Anmeldung bis zum 15. Februar 2019 erbeten bei: info@elsengold.de oder Telefon 030/64 08 06 88. Bus M48, 188, S 1 Botanischer Garten.

» Um Anmeldung wird gebeten.

Samstag, 23. Februar 2019, 12:00 Uhr
Führung

Begleiteter Rundgang durch den Tränenpalast

Der Rundgang versteht sich ausdrücklich als gemeinsame Führung, um ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben und zu diskutieren.

Link zu Google-MapsTränenpalast, 10117 Berlin, Reichstagufer 17

Die ehemalige ‚GÜSt Bahnhof Friedrichstraße‘ beherbergt in ihrem damaligen Ausreisebereich heute eine Dauerausstellung als ein ‚Ort der deutschen Teilung‘. Im Jahr 2019 liegen die Öffnung des ‚Eisernen Vorhangs‘ und schließlich der innerdeutschen Grenze 30 Jahre zurück: Also ein guter Grund, sich die absurde Situation während der Teilung Berlins in Erinnerung zu rufen, Erfahrungen auszutauschen und Hintergründe zu erfahren. Dauer: 1 Stunde, kostenfrei. Maximal 20 Personen. Anmeldung bei Dirk Pinnow erbeten.

» Um Anmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 20. März 2019, 19:00 Uhr
Vortrag

Von der Markthalle zum größten Revue Theater Europas - der Friedrichstadt-Palast Berlin

Vortrag mit Bildern von unserem Mitglied Eckhard Grothe.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10178 Berlin, Breite Straße 36

Was sich in dem Zeitraum von der Eröffnung als Markthalle im Jahr 1867/68 über viele Stationen als Zirkus, Heeresdepot, einem Revue- und Lustspieltheater bis zum letztendlich größten Revuetheater Europas ereignete, können sie bei diesem Vortrag erfahren. Von Louis Armstrong bis Claire Waldoff gaben sich fast alle namhaften Gruppen und Künstler die Ehre. Gäste willkommen!
Donnerstag, 21. März 2019, 19:00 Uhr
Vortrag

Die Ausstattung der Wohnung Friedrich Wilhelms IV. im Berliner Schloss mit Bildern und Bildwerken. Eine Spurensuche

Vortrag von Gerd Bartoschek, langjähriger Kustos der Gemäldesammlung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Moderation: Dr. Guido Hinterkeuser.

Link zu Google-MapsRathaus Schöneberg, 1. OG, Kennedy-Saal, 10178 Berlin, Rathausstraße 15

Sechste Veranstaltung der Vortragsreihe in Kooperation mit der Gesellschaft Berliner Schloss e.V. Gäste willkommen!
Freitag, 22. März 2019, 19:00 Uhr
Lesung

Die Geschichte der Ringvereine

Regina Stürickow liest aus ihrem neuen Buch.

Link zu Google-MapsElsengold Verlag, 12203 Berlin, Asternplatz 3

Regina Stürickow liest aus ihrem neuen Buch „Pistolen-Franz & Muskel-Adolf. Ringvereine und organisiertes Verbrechen in Berlin 1920 bis 1960“ und stellt die Neuausgabe der Erinnerungen des Berliner Star-Verteidigers der 1920er Jahre, Erich Frey, vor. Ort: Elsengold Verlag, Asternplatz 3, 12203 Berlin-Lichterfelde. Der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten unter: info@elsengold.de oder Telefon 030/64 08 06 88. Bus M48, 188, S 1 Botanischer Garten.

» Um Anmeldung wird gebeten.