Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Allgemeine Fragen zur Geschichte Berlins

THEMA: Schloß Brüningslinden

Re: Schloß Brüningslinden 15 Feb 2011 17:02 #1297789327

  • Hans Wunder
  • Hans Wunders Avatar Autor
Nach meiner Erinnerung befand sich links vom Eingang eine Art "Kutscherkneipe" oder Bierschwemme o.ä.,in der z.B. die Fahrer etc., aber auch wir Kladower eine Kleinigkeit zu uns nehmen konnten. Kann das jemand bestätigen? Ich kann mich noch gut an die Pfingstkonzerte erinnern, die auf der Terrasse durchgeführt wurden, wenn das Wetter es zuließ.
Meines Wissens gibt es leider noch kein umfangreiches Werk über Schloß B.
H. Wunder

Re: Schloß Brüningslinden 01 Okt 2009 08:07 #1254384435

  • Martina Wagner
  • Martina Wagners Avatar Autor
Guten Tag, mein Name ist Martina Wagner. Ich recherchiere zur Zeit an einem Zeitzeugen Programm was bisher von der Allgemeinheit unbeachtet wurde. Ich möchte an einem Wettbewerb teilnehmen und brauche hierzu Informationen. Hierbei handelt es sich aber mehr um den Märchenwald der von 1967-1972 existiert hat. Ein Kindheiterlebnis was für meinen Jahrgang (1961) unvergessen blieb. Doch die zaghaften Erinnerungen sind sehr schemenhaft. Foto exisieren kaum. Meine Spandauer Klassenkameraden, Verwandte und Bekannte helfen so gut sie können. Doch es ist ziemlich mau. Deshalb hoffe ich, hier in diesem Forum einen kleinen Schritt weiter zu kommen. Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr Dankbar.
Es grüßt Sie alle
Martina Wagner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Re: Schloß Brüningslinden 17 Aug 2009 07:16 #1250493409

  • Elke Gruban-Göbel
  • Elke Gruban-Göbels Avatar Autor
Sehr geehrte Frau Heim,
vielleicht kann ich noch etwas zur Ihrer Recherche beitragen. Ich bin die
Witwe des letzten Eigentümers, Heinz-Joachim Gruban-Göbel.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gruß Elke Gruban-Göbel

Re: Schloß Brüningslinden 26 Feb 2009 18:29 #1235672944

  • Jörg Kuhn
  • Jörg Kuhns Avatar Autor
Sehr geehrter Herr Mende,
in Ergänzung Ihrer sehr ausführlichen Angaben möchte ich auf zwei Zusammenhänge verweisen. 1. auf den "Venezianischen Brunnen" im Innenhof des Bezirksamtes Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz 4. Der Brunnen wurde 1972 von Brüningslinden in das Rathaus Wilmersdorf, 1988 in den Innenhof versetzt. 2. Die Witwe von Ernst Rüdiger von Brüning, Eleonore von Brüning, heiratete am 12.12.1942 den SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS Oswald Pohl (1892-1951), Leiter des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes und Leiter der Generalinspektion Konzentraltionslagerwesen (zu Punkt 2 vgl. WIKIPEDIA Oswald Pohl).
Mit freundlichen Grüßen, Jörg Kuhn

Re: Schloß Brüningslinden 15 Feb 2009 22:14 #1234736045

  • Gabriel Heim
  • Gabriel Heims Avatar Autor
Sehr geehrte Frau Gruban -
ich arbeite derzeit an einer tv-Dokumentation zur Nachkriegszeit in Berlin. Brüningslinden war ab 1946 ein Erholungsheim für jüdische Kinder und Jugendliche. Haben Sie Erinnerungen daran oder gar Bilder?
Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören (lesen).
Mit freundlichen Grüssen
Gabriel Heim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Re: Schloß Brüningslinden 25 Mär 2008 14:51 #1206456692

  • Martin Mende
  • Martin Mendes Avatar Autor
Sehr geehrte Frau Wahl,
unser leider zu früh verstorbener Kurt Pomplun hat in der Berliner Morgenpost vom 7. März 1971 in der Serie "Häuser und ihre Geschichten" unter der Überschrift "Bei der Wahl der Eltern gut beraten" über Ernst Rüdiger von Brüning berichtet. Der Beitrag wurde später auch in Pompluns Buch "Großes Berlin-Buch" aufgenommen, in verschiedenen Ausgaben mehrfach erschienen.
Unter der Überschrift "Dolce vita" in Kladow hatte vorher im Telegraf vom 20. 1. 1963 Felix Havenstein auch das Thema behandelt.
Mit freundlichen Grüßen

Martin Mende