Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Allgemeine Fragen zur Geschichte Berlins

THEMA: Hobrechthöfe Neukölln/ Hobrechtstraße/Lenaustraße/Kottbusser Damm

Hobrechthöfe Neukölln/ Hobrechtstraße/Lenaustraße/Kottbusser Damm 03 Feb 2020 20:37 #1482070588

  • Anonymus
  • Anonymuss Avatar Autor
Hallo Elin,
ist Deine Suche nach Informationen noch aktuell?
Die Hobrechthöfe gehören nicht zu den Häusern am Kottbusser Damm.
Auf dem Grundstück Kottbusser Damm 70 (früher 70/71 steht als Querriegel ein Fabrikgebäude. Ich weiß etwas über der Mietergeschichte.
Enno

Hobrechthöfe Neukölln/ Hobrechtstraße/Lenaustraße/Kottbusser Damm 02 Feb 2017 12:20 #1482070230

  • Martin Mende
  • Martin Mendes Avatar Autor
Auf dem Grundstück Kottbusser Damm 70/71 ist eine Möbelfabrik Emmler nicht nachgewiesen. Nach den Berliner Adressbüchern 1932 wie 1943 wurde dass Gelände gemischt genutzt. Im Vorderhaus Wohnungen, auf den Höfen Gewerbe. 1932 Ehling GmbH Maschinenbau, Wagner GmbH orthopädische Fußstützen. 1932 wie 1943 W. Keller Metallwaren und Apparatebau, 1943 B. Knychala Apparatebau, 1932 wie 1943 A. Krülls Buchdruckerei, 1943 von Meitlinger Apparatebau, 1943 H. Müller Werkzeugfabrik, 1943 Schlosserei Regelin, 1932 wie 1943 Tischlerei Schroeder.

Hobrechthöfe Neukölln/ Hobrechtstraße/Lenaustraße/Kottbusser Damm 04 Jan 2017 12:14 #1482070142

  • Elin Sand
  • Elin Sands Avatar Autor
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche Informationen über die ehemaligen Fabrikgebäude zwischen der Hobrechtstraße/Lenaustraße und dem Kottbusser Damm (Hausnr.70?) in Berlin Neukölln.

Gegenüberliegend (Kottbusser Damm 25-26) befand sich ab 1906 die Möbelfabrik der Familie Emmler ( s59berlin.wordpress.com/2011/06/05/kottb...-damm-25-26/#more-25 ).

Gehörten die gegenüberliegenden Gebäude eventuell zu dieser Fabrik dazu oder welche Gewerbe waren dort angesiedelt?
Aktuell ist der Schriftzug "Hobrechthöfe" dort zu lesen, wenn ich richtig liege, befinden sich diese Gebäudeblöcke und Hinterhöfe zwischen der Hobrechtstraße und dem Kottbusser Damm.

Für jegliche Informationen zur Geschichte dieses Bereiches wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Elin Sand