Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Antwort:

Name
E-Mail
Deine E-Mail-Adresse wird niemals auf der Website angezeigt werden.
Thema
Beitrag
Captcha

Themenhistorie von:

Max. Anzeige der letzten 6 Beiträge - (Letzter Beitrag zuerst)
14 Jan 2020 20:33 #1482070584

Anonymus

s Avatar

Sehr geehrte Frau Pfeifer,

ich bin auf der Suche nach Ihnen aufgrund einer Angelegenheit in Dresden.

Falls Sie dies lesen können Sie mich gerne kontaktieren.

Viele Grüße
22 Feb 2008 10:21 #1203675700

Dr. Eikermann

s Avatar

Liebe Frau Pfeifer,
ganz herzlichen Dank für Ihre Mitteilung v. 19.2.2008 und die Lebensdaten von Otto von Boltenstern (1860-1918). Ich zitiere ihn im Rahmen eines größeren Beitrags über Leonhard Thurneysser (1531-1596), den Berliner Leibmedicus des Kurfürsten Johann Georg von brandenburg. Dazu hatte Ihr Großvater 2 wenig schmeichelhafte Artikel geschrieben: Boltenstern: Ein ärztlicher Charlatan in der Mark und seine Entlarvung. In: Neue Preußische Zeitung Nr. 408 v. 4.6.1906 und Nr. 409 v. 5.6.1906.
Im übrigen hat Otto von Boltenstern ein wunderschönes Buch geschrieben, was ich besitze: "Die Vergiftungen", in der Reihe Medicinische Bibliothek für praktische Aerzte, Leipzig 1902.
Nochmals vielen Dank und viele Grüße nach (?) Berlin (?)
Dr. Eikermann
19 Feb 2008 10:33 #1203417182

Elfriede Pfeifer geb. von Boltenstern

s Avatar

Finde es großartig, dass Sie sich für meinen Großvater interessieren. Habe Ihre Internetseite gestern zufällig entdeckt. Otto von Boltenstern wurde am 07.07.1860 in Stralsund geboren. Gestorben 24.04.1918. Verheiratet mit Anna Caroline Chatarina geb. von Böhn. Sohn: Dr. phil. Joachim Ernst von Boltenstern (mein Vater, umgekommen im Sowjetlager Mühlberg/Elbe 1946).
Otto von Boltenstern besuchte das Gymnasium in Stralsund, war Seconde Leutnant im Pommerschen Füsilierregiment, studierte Medizin in Greifswald, Promotion 1889. Praktischer Arzt in Freystadt/Schlesien, Herford, Bremen, Leipzig, Berlin (Kreisarzt), zeitweise Badearzt an der Ostsee. Falls Sie noch weitere Informationen wünschen, kann ich Ihnen sicher noch weiter helfen. Ein von meinem Großvater verfassten Buch "Die Geschichte des Geschlechts derer von Boltenstern" wird im Internet angeboten. Ahnenforschung war sein besonderes Hobby. Mit freundlichen Grüßen Elfriede Pfeifer.
14 Okt 2007 19:16 #1192389382

Dr. Eikermann

s Avatar

Ich danke Ihnen, Herr Rosenberg, für den Hinweis.
Was Boltensterns Todesjahr anbetrifft, bin ich immer noch nicht fündig geworden.
Viele Grüße
Eikermann
26 Sep 2007 18:27 #1190831256

Dr. Eikermann

s Avatar

Vielen Dank, Herr Rosenberg, für Ihre Angaben. Inzwischen habe ich das Geburtsjahr herausgefunden: Der Berliner Mediziner (und Medizinschriftsteller) Otto von Boltenstern ist 1860 geboren. Aber sein Todesjahr ist mir immer noch nicht bekannt.
Viele Grüße
26 Sep 2007 11:56 #1190807769

L. Rosenberg

s Avatar

Die Lebensdaten von Otto von Boltenstern weiß ich zwar (noch) nicht, aber ich kann Ihnen melden, daß er im Jahre 1910 ein Buch mit dem Titel "Das verbrecherische Weib" von Camille Granier aus dem Französischen ins Deutsche übersetzte. Das Buch erschien im Berliner Marcus-Verlag in der immer noch bemerkenswerten Reihe "Sexualpsychologische Bibliothek", Nr. 5, die wiederum von dem Mediziner und Sexualwissenschaftler Dr. Iwan Bloch (1872-1922) herausgegeben wurde.