Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Allgemeine Fragen zur Geschichte Berlins

THEMA: Sportgeschäft Steidel

Sportgeschäft Steidel 11 Mai 2021 22:31 #1482070825

  • Anonymus
  • Anonymuss Avatar Autor
Das Geschäft in der Rosenthaler Straße gehörte den Vettern. Da habe ich ohnehin keine Verbindung zu.

Was ich weiss, kann ich gerne teilen, es ist nicht viel. Bitte um direkten Kontakt unter hm[at]meilicke-office.de

Sportgeschäft Steidel 08 Mai 2021 15:24 #1482070823

  • Anonymus
  • Anonymuss Avatar Autor
Danke für Ihre Reaktion! Die Familie Cramer, Dahlem, hat 1913 "Sport-Artikel" für ca. 50 RM -- ich vermute Tenniszubehör -- in der Rosenthaler Str. 34/35 gekauft und ich suche außer einer Firmengeschichte, die es wohl noch nicht gibt, Bildmaterial, das man vielleicht in einer Publikation über die sportlichen Aktivitäten der Cramers reproduzieren könnte: Plakate, Reklamemarken mit, z.B., Turn- oder Tennismotive noder anderes Werbematerial oder auch ein Foto vom Geschäft aus der Zeit. Zum anderen wäre ein Bestellkatalog mit Artikeln und Preisen interessant, wenn sich so etwas erhalten hat. Alte Geschäftsbücher wird es ja wohl nicht mehr geben.
Beste Grüße, Wolf Junghanns
Wolf Junghanns

Sportgeschäft Steidel 07 Mai 2021 19:19 #1482070822

  • Anonymus
  • Anonymuss Avatar Autor
Was suchen Sie denn für Infos? Wir gesagt, ich bin Nachfahre des Sport-Steidels aus der Leipziger Straße... siehe früheren Beitrag.

Sportgeschäft Steidel 07 Mai 2021 12:06 #1482070821

  • Wolf Junghanns
  • Wolf Junghannss Avatar Autor
Hallo Herr Werner,
haben Sie seinerzeit noch mehr über die Steidel-Geschäfte herausgefunden und vielleicht auch darüber publiziert?
Ich bin auf das Gesschäft durch eine Recherche zu der Familie gestoßen, die 1913 ein von H. Muthesius gebautes Landhaus in Dahlem bezog und bei A. Steidel Sportartikel gekauft hat. Ich kenne die Reklamemarken, die man im Internet besichtigen kann, würde aber gern auf zitierfähige Quellen verweisen.
Wolf Junghanns

Sportgeschäft Steidel 28 Jun 2020 08:01 #1482070675

  • Anonymus
  • Anonymuss Avatar Autor
Die Familie Steidel hatte ursprünglich ein Wollwarengeschäft mit Fabrikation in der Rosenthaler Straße 17. Nach dem Tot von Gottlieb Steidel führte die Witwe Caroline dirs bis zu ihrem Tode fort. Von den vielen Söhnen ging der eine, Adolph, in den 60ern in die Rosenthaler 34 und eröffnete dort sein eigenes Geschäft. Seine Erben kauften später das Nachbarhaus, rissen beide nieder und errichteten das noch heute zu sehende Haus dort.
Ein jüngerer Bruder, Gustav, der Großvater meiner Urgroßmutter, ging 1853 in die Leipziger Straße und eröffnete dort ein eigenes Geschäft, zunächst ebenfalls nur eine Wollwarenmanufaktur mit Laden. Das Haus stieß seitlich an die Spittelkollonaden. Um 1870 herum kaufte Gustav das Haus sowie das Nachbarhaus, riss 1884 ab und baute neu. Mit diesem Neubau eröffnete das Geschäft als Sportgeschäft. Dieses Sportgeschäft führte später sein jüngster Sohn Theodor fort (+1942), während der ältere Alexander (+1945) im gleichen Gebäude 1893 eine Konditorei eröffnete. Im Krieg wurde das Haus zerstört, Über die Nachfahren von Theodor Steidel, der ein eifriger Parteigänger gewesen sein muss, weiss ich nichts.

Re: Sportgeschäft Steidel 17 Dez 2013 22:33 #1387319590

  • Hans
  • Hanss Avatar Autor
Ich habe die Informationen, dass von 1909 bis 1934 das Geschäft Gustav Steidel, Sportausrüstung hieß (vorher: Strumpfwarenfabrikant Gustav Steidel). 1937 änderte sich der Firmenname und der Inhaber in Sporthaus Steidel, Inh. Theodor Steidel. Sitz in Berlin SW 19 (aber 1938: C 2), Leipziger Str. 67.
Das Sporthaus Steidel in der Rosenthaler Str. 34-35 wurde bereits 1924 von dem Kaufmann Georg Leisegang übernommen. Wahrscheinlich Foto-Leisegang???