Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Allgemeine Fragen zur Geschichte Berlins

THEMA: Glockenguß aus Lauchhammer

Glockenguß aus Lauchhammer 02 Jan 2021 20:02 #1482070751

  • Kwasniak
  • Kwasniaks Avatar Autor
Anmerkung: Verfasser spricht kein Deutsch - darum hier die entsprechende Übersetzung [feenders]

Im Glockenturm der Kirche in Rudno (dt. Rauden), in der Nähe der Stadt Nowa Sól (dt. Neusalz), befindet sich eine Glocke mit Inschrift: LAUCHHANNER BIEHLE R. 61-2 1930. Diese Glocke befindet sich dort seit 1946 und war vorher in der Kapelle des Kreiskrankenhauses in Nowa Sól. Es wurde von russischen (sowjetischen) Soldaten erworben, die das Krankenhaus während des Krieges für eigene Zwecke besetzten. Früher befanden sich im Glockenturm in Rudno zwei Glocken. Beide wurden 1942 demontiert. Vielleicht braucht jemand diese Information. Grüße .
Kirche in Rudna polska-org.pl/6815731,foto.html?idEntity=525180
Glockenturm in Rudna polska-org.pl/684531,foto.html?idEntity=5547135
ehemaliges Krankenhaus in Nowa Sol polska-org.pl/814618,foto.html?idEntity=511876

---originale Nachricht---

Nie znam języka niemieckiego, więc piszę po polsku.

W miejscowości Rudno (niem. Rauden), koło miasta Nowa Sól (niem. Neusalz) jest dzwonnica przykościelna, w której znajduje się dzwon z napisem: LAUCHHANNER BIEHLE R. 61-2 1930. Dzwon ten jest tam od 1946 r. wcześniej był w kaplicy szpitala powiatowego w Nowej Soli. Zakupiony został od rosyjskich (sowieckich) żołnierzy, którzy zajęli szpital na własne cele podczas wojny. Wcześniej w dzwonnicy w Rudnie były dwa dzwony. Oba zdemontowano w 1942 r. Może komuś się przyda ta informacja. Pozdrawiam

kościół w Rudnie polska-org.pl/6815731,foto.html?idEntity=525180
dzwonnica w Rudnie polska-org.pl/684531,foto.html?idEntity=5547135
dawny szpital w Nowej Soli polska-org.pl/814618,foto.html?idEntity=511876
Letzte Änderung: von feenders.

Glockenguß aus Lauchhammer 07 Aug 2018 16:23 #1482070461

  • Rüdiger Laue
  • Rüdiger Laues Avatar Autor
Sehr geehrter Herr Kluge,
ich bin seit einiger Zeit dabei, über J. Biehle zu recherchieren, da er 2020 einen runden Geb.-Gedenktag hat. Mir ist mehrfach in der Literatur aufgezeigt worden, dass Biehle mit der Glockengießerei in Lauchhammer zusammengearbeitet hat. Biehle ist ja u.a. der erste Glockensachverständige Deutschlands und hat über die Glocke große wissenschaftliche Erforschungen angestellt. Sein Wissen ist für die Berechnung des Glockeklanges bis heute maßgebend. Die Begeisterung über seine Fachkenntnisse in den 20-er Jahren des verg. Jh. sind sehr eindrücklich iin einem Artikel aus Neunheiligen in Thüringen erzählt: sonnenkirche.de/ geschichte Glocken/.
Mit freundlichen Grüßen
Rüdiger Laue 07.08.18

Glockenguß aus Lauchhammer 10 Nov 2012 10:31 #1352543482

  • Jörg Kluge
  • Jörg Kluges Avatar Autor
Kann jemand etwas zu der Herstellung der Glocke sagen? Die Glocke, mit der Nr.R: 53-12, wurde ggf. für Professor und Vorsteher des Instituts für Raum- und Bau-Akustik, Kirchenbau, Orgel-,Glockenwesen und Kirchenmusik an der Technischen Hochschule Berlin Prof. Johannes Biehle (1870-1941 in Bautzen) gegossen oder von ihm in Auftrag gegeben.
Internetredaktion
J.Kluge