20. September 2012, 14:00 Uhr
Festakt

Dr. Julius Beer und Ferdinand Meyer

Enthüllung einer ‚Berliner Gedenktafel‘ für Dr. Julius Beer und Ferdinand Meyer, Gründer des Vereins für die Geschichte Berlins durch den Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten, unser Mitglied André Schmitz in Verbindung mit der Historischen Kommission zu Berlin.

Gedenktafel, 10117 Berlin, Unter den Linden 13-15

Ende 1864 riefen der jüdische Arzt Dr. Julius Beer und der Magistrats-Sekretär Ferdinand Meyer zur Gründung eines Geschichtsvereins auf, um die weniger werdenden alten Zeugnisse der Stadt kommenden Generationen möglichst zu erhalten. Am 28. Januar 1865 versammelten sich die Interessierten zu der konstituierenden Sitzung im Café Royal, Unter den Linden Ecke Charlottenstraße. Heute befinden sich an dieser Stelle in einem 1922/25 errichteten Bankgebäude die Deutsche Bank und das Guggenheim-Museum. Mit dieser Berliner Gedenktafel ehren wir die beiden Vereinsgründer am Gründungsort. Nach Ansprachen von Staatssekretär André Schmitz und Dr. Manfred Uhlitz sowie der Enthüllung der Tafel lädt der Verein zu einem Umtrunk ein.

Rückblick von Jörg Kluge [PDF, 1,9 MB]



zurück