Translate Page

Service for our
foreign visitors

Kontakt

Verein für die Geschichte Berlins, gegr. 1865
Im Haus der Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Neuer Marstall
Schloßplatz 7

D - 10178 Berlin

eMail

Unterstützen Sie uns und unsere Arbeit - Werden Sie Mitglied im Verein für die Geschichte Berlins!
Aufnahmeantrag [PDF, 650 KB]

Diese Webseite wird unterstützt von:
Hauptstadtmakler.de
Verein für die Geschichte Berlins e.V.

Berliner Geschichte - April 2015111. Jahrgang, - Heft 2, April 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Geschichte Berlins ist randvoll mit Ereignissen und Persönlichkeiten, die deutsche und europäische Geschichte, manchmal sogar Weltgeschichte schrieben. Wer heute die Stadt und ihre Bewohner, ihre Bauten und ihr Kulturschaffen betrachtet, ist fasziniert von der Vielfalt der Erscheinungsbilder. Kaum eine deutsche Mundart, kaum eine Nation, die in dieser Stadt nicht vertreten wäre. Das ist Berliner Tradition. In der Geschichte unseres Vereins und dem Wirken der Männer und Frauen, die hier als Mitglieder und Freunde forschten und forschen, spiegeln sich Jahrhunderte Berliner Geschichte. Denn die Stadtgeschichte begann mit der Niederlassung von Kaufleuten, die einen regen Handel in alle vier Himmelsrichtungen trieben. Unter Markgrafen, Kurfürsten, Königen trafen in Berlin Sachsen, Rheinländer und Flamen, Thüringer und Franken, Pommern, Preußen und Schlesier, Niederländer, Franzosen und Schweizer aufeinander. Juden und Christen, Freidenker und Atheisten übten gegeneinander relative Toleranz.

 

 vfdgb-jubilaeum


Der Verein für die Geschichte Berlins, gegr. 1865, Berlins ältester und größter Geschichtsverein, feiert 2015 sein 150-jähriges Bestehen.

 Fotorückblick zur Feierstunde in der Nikolaikirche in Berlin-Mitte.

 

 
Informieren und Diskutieren

Die Publikationen unseres Vereins können Sie in unserer Bibliothek erwerben. Diskutieren Sie mit in unserem Forum zur Geschichte Berlins.

Wir unterstützen das Bürgerforum-Historische-Mitte-Berlin.


Aktuell:

 
Persönlichkeiten

Paul Wegener - Wegener hätte nach dem Abitur am liebsten Kunstgeschichte studiert, aber sein Vater bestand auf Jura. Kunstgeschichte bleibt seine lebenslange Leidenschaft. Als er in Kolmar den Isenheimer Altar sieht, beschließt er sein Leben zu ändern und zum Theater zu gehen. Seine Bühnenlaufbahn begann 1895 in Rostock. Wegener  ist ein Draufgänger, nicht nur auf der Bühne. Seinetwegen geht eine Ehe in die Brüche. Er wird wegen „sittlicher Verfehlungen“ vom Theater entlassen, muss heiraten und ist noch nicht einmal 21 Jahre ...
Weiterlesen

 
Berlin ABC

Berliner Schloss Rittersaal - Die Paradekammern im Berliner Schloss zählten zu den prächtigsten Raumschöpfungen des Barock. Sie lagen im zweiten Obergeschoss an der Lustgartenseite über Portal V. Ihr Zentrum bildete der hohe Rittersaal, dessen Wände, Kehlung und Decke in engem Zusammenspiel von stuckplastischen und gemalten Dekorationen, von gelbem Stuckmarmor, Silber, Weiß, Gold und Polychromie eine überwältigend reiche Gestaltung aufwiesen. Benannt war der Saal nach den Rittern des am Vorabend seiner Krönung von Kurfürst Friedrich III. gestifteten Schwarzen ...
Weiterlesen

 


Suche

Präsentation des Vereins für die Geschichte Berlins e.V.

Lernen Sie uns kennen ...

Veranstaltungstermine

Vortrag

17. Juni 2015, 19:00 Uhr
100 Jahre 'Urkatastrophe'- Der Schlieffenplan

Vortrag

24. Juni 2015, 19:00 Uhr
150 Jahre Berliner Straßenbahn


Gesichter Berlins

Fotos aus dem Forschungsprojekt Berliner Fotografenateliers des 19. Jahrhunderts. Alle Persönlichkeiten waren Mitglieder unseres Vereins. Alle Fotos in der Übersicht.
Paul Richard Henckel
Paul Richard Henckel
Bankier
1843* bis 1875†
Fidicin-Medaille für Verdienste um die Erforschung der Berliner Geschichte