Zurückliegende Veranstaltungen unseres Vereins im Überblick.
 2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010

Montag, 15. Februar 2010, 18:00 Uhr
Führung

Verloren - Vernichtet - Gerettet - Wiedergefunden

„Verloren – Vernichtet - Gerettet – Wiedergefunden: Führung im Alt-Bestand unserer Vereinsbibliothek“ mit Sammlungsleiterin Dr. Annette Gerlach – Terminalternative zum 25. Janurar 2010.

Link zu Google-MapsBibliothek des Vereins, 10178 Berlin, Breite Straße 30

Führung im Alt-Bestand unserer Vereinsbibliothek, die im 2. Weltkrieg vermeintlich vollständig vernichtet wurde, sich aber in Teilen in der Stadtbibliothek erhielt und uns nach dem Krieg teilungsbedingt nicht rückerstattet wurde. Erstmals seit 1943 werfen wir einen Blick auf die erhaltenen Teile unseres Vereins-Archivs, bewahrt bei den Historischen Sammlungen der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Über die Schwierigkeiten der Erhaltung unseres Erbes berichtet Sammlungsleiterin Dr. Annette Gerlach. Maximal 15 Personen. Anmeldung bei Dr. Manfred Uhlitz per Post, Fax oder Mail - bitte Terminwunsch (25. Januar oder 15. Februar; s. unten) benennen. Bestätigte Teilnehmer versammeln sich beim Pförtner. Dort werden wir abgeholt.
Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:00 Uhr
Vortrag

Berliner Garnisonsgeschichte

„Biographische Skizzen zur Berliner Garnisonsgeschichte“ – Vortrag unseres Mitglieds Oberst a.D. Fritz Peter Hoppe.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10178 Berlin, Breite Straße 36

Vortrag unseres Mitglieds Oberst a.D. Fritz Peter Hoppe. In der über 400jährigen Garnisonsgeschichte Berlins finden sich viele Militärs, welche durch die Qualität ihres Dienstes und ihrer Lebensleistung Vorbildcharakter hatten. Betrachtet werden Soldaten vom 17. Jahrhundert bis in die jüngste Zeit, immer mit Bezug auf Berlin. Zugleich wirft eine vergleichende Sicht Fragen zum Bild des Soldaten in Vergangenheit und Gegenwart auf.

Veranstaltungsrückblick von Peter Hoppe und Jörg Kluge [PDF, 1,4 MB]

Montag, 25. Januar 2010, 18:00 Uhr
Führung

Verloren - Vernichtet - Gerettet - Wiedergefunden

„Verloren – Vernichtet - Gerettet – Wiedergefunden: Führung im Alt-Bestand unserer Vereinsbibliothek“ mit Sammlungsleiterin Dr. Annette Gerlach.

Link zu Google-MapsBibliothek des Vereins, 10178 Berlin, Breite Straße 30

Führung im Alt-Bestand unserer Vereinsbibliothek, die im 2. Weltkrieg vermeintlich vollständig vernichtet wurde, sich aber in Teilen in der Stadtbibliothek erhielt und uns nach dem Krieg teilungsbedingt nicht rückerstattet wurde. Erstmals seit 1943 werfen wir einen Blick auf die erhaltenen Teile unseres Vereins-Archivs, bewahrt bei den Historischen Sammlungen der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Über die Schwierigkeiten der Erhaltung unseres Erbes berichtet Sammlungsleiterin Dr. Annette Gerlach. Maximal 15 Personen. Anmeldung bei Dr. Manfred Uhlitz per Post, Fax oder Mail - bitte Terminwunsch (25. Januar oder 15. Februar; s. unten) benennen. Bestätigte Teilnehmer versammeln sich beim Pförtner. Dort werden wir abgeholt.
Dienstag, 19. Januar 2010, 18:30 Uhr
Empfang

Neujahrsempfang 2010

Neujahrsempfang 2010 des Vereins für die Geschichte Berlins e.V., gegr. 1865

Link zu Google-MapsGroßer Saal des Berliner Rathauses, 10178 Berlin, Rathausstr. 15

Nach musikalischer Einführung durch Fiona Günter, Violine, und Begrüßung und Einleitung durch unsere Mitglieder André Schmitz, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten, und Dr. Manfred Uhlitz folgt der zu unserem vorliegenden Themenheft und zum Veranstaltungsort passende Vortrag von Staatssekretär a.D. Dr. Hans Stimmann: „Von der DDR-Staatsmitte zur Stadtmitte?". Berlins ehemaliger Senatsbaudirektor ist der profilierteste Befürworter einer traditionellen Bebauung Berlins. Zehn Jahre nach dem Senatsbeschluss zum 'Planwerk Innenstadt' beginnt die Diskussion um die Gestaltung der Mitte Berlins. Hans Stimmann entwickelt Vorschläge, wie eine Rückkehr zur traditionellen Stadt auf Grundlage der historischen Parzellen aussehen könnte.
Im Anschluss stoßen wir mit einem Glas Sekt auf das 145. Vereinsjahr an!

Gruppenfoto anläßlich unseres Neujahrsempfangs 2010

Gruppenfoto anläßlich unseres Neujahrsempfangs 2010. Von links: Architekt und Baustadtrat von Neapel Antonio Cirillo, Dr. Uhlitz(Vereinsvorsitzender), Senatsbaudirektor a.D. Dr. Hans Stimmann, Kulturstadtrat von Neapel Nicola Oddati, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheit,unser Mitglied, André Schmitz

Einladungsflyer zur Veranstaltung [PDF, 320 KB]

Veranstaltungsrückblick von Jörg Kluge [PDF, 1.200 KB]

Freitag, 15. Januar 2010, 17:30 Uhr
Workshop

Alte Fotografien

Veranstaltung mit Professor Dr. Sibylle Einholz, HTW Berlin

Link zu Google-MapsGeschäftszimmer des Vereins, 10178 Berlin, Schlossplatz 7

Neben einer Auseinandersetzung mit historischen Fotografien als Quelle soll der 'Workshop' eine Anleitung zur Handhabung, Aufbewahrung und Erhaltung von Fotobeständen bieten. Eigene Fotografien - z.B. Familienfotografien oder auch Alben - können mitgebracht werden. Weiteres Untersuchungsmaterial ist vorhanden. Maximal 8 Personen können teilnehmen. Die erwünschte Spende von 20 Euro für Mitglieder (30 Euro für Nichtmitglieder) ist zur Finanzierung der neuen Website gedacht. Anmeldung bei Dr. Manfred Uhlitz per Post, Mail, Fax.

Ansprechpartner: Professor Dr. Sibylle Einholz

Mittwoch, 13. Januar 2010, 19:00 Uhr
Präsentation

Startschuss für unsere neue Website!

Präsentation der neuen Webseite des Vereins.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10117 Berlin, Breite Straße 36

Die Internet-Redaktion und unser Webmaster Joest Feenders präsentieren eine völlig neu gestaltete Vereins-Website aus Anlass unseres 145. Vereins-Jubiläums (www.DieGeschichteBerlins.de). Gäste willkommen!
Mittwoch, 09. Dezember 2009, 19:00 Uhr
Vortrag

Stadtbild Berlin

Stadtbild Berlin im Spiegel der Druckgrafik über vier Jahrhunderte (1570-1870) – Buchvorstellung und Vortrag unseres Mitglieds Dr. Gernot Ernst

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10117 Berlin, Breite Straße 36

Ausgehend von eigener Sammlertätigkeit hat sich Dr. Ernst viele Jahre intensiv mit der Druckgrafik zum Stadtbild Berlins und den einschlägigen Künstlern befasst. Seine umfangreichen Recherchen haben ihn zu einem der besten Kenner der Berlin-Grafik von ihren Anfängen bis zur Gegenwart gemacht. Das Ergebnis seiner fundierten Arbeit legt er nun mit dem ersten Band eines geplanten dreibändigen Handbuches vor.
Sonntag, 06. Dezember 2009, 16:30 Uhr
Feier

Adventsfeier

Adventsfeier des Vereins für die Geschichte Berlins, gegr. 1865

Link zu Google-MapsMärkisches Museum - Treff: Foyer, 10179 Berlin, Am Köllnischen Park 5 (U-Bahn: Märkisches Museum/Jannowitzbrücke, S-Bahn: Jannowitzbrücke, Bus: 147)

Wir werden auf Einladung unseres Vorstandsmitglieds Dr. Franziska Nentwig, Generaldirektorin der Stiftung Stadtmuseum Berlin, in kleinen Gruppen in der Neupräsentation der Schätze des Stadtmueums geführt. Um 18 Uhr begeben wir uns in das frisch renovierte Restaurant zum Abendessen: „Knusprige Gänsekeule mit deftigem Grünkohl, Apfel-Zimt Rotkohl und Serviettenknödeln". Zuvor wird eine Erbsencremesuppe mit Streifen vom Räucherlachs gereicht. Dazu vom Buffet: Knackiger Feldsalat mit Birnenspalten, Walnüssen und einer Blutorangenvinaigrette, Rilettes von der Gans und vom Schwein, Datteln im Speckmantel, Schinkenspezialitäten mit Feigensenf, Käseplatte bestehend aus Tete de Moine, Roquefort und Lamour Rouge, Gewürzbrot, Etagere mit Früchten, Brötchen, Baquettes, Schwarzbrot, Butter und Schmalz. Dessert: Ein Bratapfel gefüllt mit Marzipan auf warmer Vanillesoße mit Zimtsahne und Nocken von hausgemachten Mohnpielen! Wegen der Räumlichkeiten müssen wir die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzen. Rechtzeitige Anmeldung bei Dr. Manfred Uhlitz mit anschließender Überweisung des Menüpreises von 27,50 Euro p.P. auf das Vereinskonto Postbank Berlin (BLZ 10010010) Nr. 43 38 01 02. Getränke zu sehr moderaten Preisen sind im Menüpreis nicht eingeschlossen.
Freitag, 04. Dezember 2009, 10:00 Uhr
Führung

Führung durch den Berliner Dom

Führung durch den Berliner Dom mit unserem Mitglied Anett Kolaschinsky

Link zu Google-MapsBerliner Dom - Treff: Vor der Kasse, 10178 Berlin, Am Lustgarten 1

Der Berliner Dom ist nicht nur der größte evangelische Kirchenbau Deutschlands, sondern auch die ehemalige Hofkirche und Grablege der Hohenzollern. Die Führung bietet einen Überblick über die Geschichte des Gotteshauses sowie seiner Vorgängerbauten und stellt den Dom als ikonographisches Bilder- und Lesebuch des Christentums evangelischer Prägung vor. Dauer ca. 1,5 Std. Max. 25 Pers.; 8 Euro p.P.

Rückblick von Jörg Kluge, PDF, 3,9 MB

Mittwoch, 11. November 2009, 19:00 Uhr
Vortrag

Geschichte des Schadow Hauses

Die Geschichte des Schadow Hauses und seiner Bewohner von 1805 bis heute – Vortrag mit Lichtbildern von Monika Peschken

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10117 Berlin, Breite Straße 36

Das 1805 erbaute klassizistische Haus von Johann Gottfried Schadow (1764-1850) ist bei den Berlinern in Vergessenheit geraten, obwohl es sich nicht weit vom Brandenburger Tor befindet. Als Geschenk des Königs ist dieses Haus vierzig Jahre die Wohn- und Arbeitsstätte des Hofbildhauers und langjährigen Direktors der Akademie der Künste gewesen und somit ein Treffpunkt vieler bekannter Persönlichkeiten. Haus und Atelier enthielten bedeutende Kunstwerke, von denen die Supraporten, Reliefs und ein großes Wandbild von Eduard Bendemann heute noch erhalten sind. Der Vortrag wird die große Zeit des Hauses in der ersten Hälfte des 19. Jh. wieder erstehen lassen und seine weitere Geschichte verfolgen.