Zurückliegende Veranstaltungen unseres Vereins im Überblick.
 2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010

Dienstag, 10. November 2009, 18:00 Uhr
Abendgesellschaft

Berliner Abendgesellschaft Karl Theodor Seydel

Die Berliner Abendgesellschaft ,Karl Theodor Seydel’ – der Salon des Vereins für die Geschichte Berlins, gegr. 1865 im Grünen Salon des Meistersaals am Potsdamer Platz mit Prof. Dr. Horst Bosetzky

Link zu Google-MapsMeistersaal am Potsdamer Platz, 10963 Berlin, Köthener Straße 38

Im Rahmen einer entspannten Plauderei wollen wir den Zeitraum der Nachkriegszeit bis zur Jahrtausendwende Revue passieren lassen anhand der Saga der Berliner Familie Matuschewski - angefangen mit „Brennholz für Kartoffelschalen" (1946-1952) bis hin zu „Küsse am Kartoffelfeuer" (1981-2000). Für ein kleines Büfett wird eine Umlage von 15 Euro p.P. erhoben; Getränke separat. Schriftl. Anm. b. Dirk Pinnow.
Donnerstag, 05. November 2009, 14:00 Uhr
Spaziergang

Künstler, Literaten und Gelehrte

Ein kulturhistorischer Spaziergang auf den Spuren von Ernst Bloch, Kurt Tucholsky, Georg Hermann, Ludwig Meidner und anderen in Friedenau mit der Kulturwissenschaftlerin Stilla Zrenner, M.A.

Link zu Google-MapsTreffpunkt: Vor der Buchhandlung Zauberberg, ehem. Wolff´s Bücherei, 12161 Berlin, Bundesallee 133 (U-Bhf. Friedrich-Wilhelm)

Dauer: 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 22. Oktober 2009, 14:00 Uhr
Wanderung

Herbstliche Wanderung

Herbstliche Wanderung durch das Weltkulturerbe von Klein-Glienicke mit Vorstellung des aktuellen Stands der Restaurierung (u.a. Prinzenfriedhof) mit unserem Vorstandsmitglied Dr. Klaus-Henning von Krosigk, stellv. Landeskonservator

Link zu Google-MapsTreffpunkt und Ende Greifentor/Parkeingang Klein-Glienicke, 14109 Berlin, Königsstr. 36

Wir wandern zum restaurierten Prinzenfriedhof, zur Loggia Alexandra, zum Dorf Glienicke und besuchen abschließend die Restaurierungswerkstatt Ernst. Bitte an festes Schuhwerk denken! Da wir eine Kaffee-Pause organisieren, erbitten wir eine Umlage von 7 € pro Teilnehmer. Anmeldung bei: Dr. Manfred Uhlitz, Tel. (030)3 05 81 23. Bus 316 ab S-Bhf. Wannsee um 13.47 Uhr bis Glienicker Brücke. Dauer: 14.00 bis 18.30 Uhr
Sonntag, 18. Oktober 2009, 10:30 Uhr
Stadtspaziergang

Vom Rathaus Schöneberg zum Schloss Glienicke

Vom Rathaus Schöneberg zum Schloss Glienicke, 1. Teil – ein Stadtspaziergang in mehreren Etappen mit unserem Mitglied Wolfgang Stapp

Link zu Google-MapsTreff: Haupteingang Rathaus Schöneberg, 10825 Berlin, John-F.-Kennedy-Platz (U4 Rathaus Schöneberg, Busse 104 u. M46)

Im ersten Teil führt uns Herr Stapp bis zur Kreuzkirche am Hohenzollerndamm in Schmargendorf.
Mittwoch, 14. Oktober 2009, 19:00 Uhr
Vortrag

Keramische Glanzlichter der Moderne in Berlin

Keramische Glanzlichter der Moderne in Berlin, Baukeramik für Berlin aus der Kachelofenstadt Velten – Vortrag mit Bildern von Nicole Seydewitz, M.A., Museumsleiterin, Ofen- und Keramik-Museum Velten

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10117 Berlin, Breite Straße 36

Im ersten Drittel des 20. Jh. wurde in den Veltener Ofen- und Keramikfabriken [siehe auch: www.ofenmuseum-velten.de] baukeramischer Schmuck u.a. für Berlin, Hamburg und Athen hergestellt. Dieser schmückt zahlreiche bedeutende Bauten, darunter das Verlagshaus Rudolf Mosse in Berlin und das Chilehaus in Hamburg. Architekten wie Hans Poelzig, Alfred Grenander, Fritz Höger und Erich Mendelsohn lieferten die Entwürfe. Begeben Sie sich auf eine Reise zu den Spuren dieser baukeramischen Glanzlichter aus Velten, das bereits seit dem 19. Jh. für die Herstellung der Ofenkacheln der berühmten weißen Berliner Schmelzkachelöfen bekannt war.

Sonntag, 11. Oktober 2009, 11:00 Uhr
Führung

Neue Photographische Gesellschaft Steglitz

Führung durch die Ausstellung mit unserem Mitglied Wolfgang Holtz (s. auch Mitteilungen Heft 3/2009)

Link zu Google-MapsGutshaus Steglitz, 12165 Berlin, Schloßstr. 48

Die größte Photogesellschaft der Welt mit eigenem Bildverlag befand sich zwischen 1897 und 1921 mit bis zu 1.200 Mitarbeitern in Steglitz, Siemensstraße 27. Die Ausstellung im Gutshaus Steglitz präsentiert die Geschichte und einen Teil der Produkte des vergessenen Unternehmens.

Samstag, 03. Oktober 2009, 178:00 Uhr
Feier

Traditionelles Eisbeinessen

Traditionelles Eisbeinessen des Vereins für die Geschichte Berlins, gegr. 1865 am Tag der Deutschen Einheit mit dem thematischen Schwerpunkt „1949 bis 1989“

Link zu Google-MapsCasino des ehemaligen Zentralflughafens Tempelhof, 12101 Berlin, Platz der Luftbrücke

Wir blicken zurück auf die Epoche des so genannten „Kalten Krieges". Im Casino des ehemaligen Zentralflughafens Tempelhof schlagen wir den historischen Bogen vom Ende der Berliner Blockade bis zum Fall der Berliner Mauer. Um 15 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Flughafen-Führung. Umlage für die Führung 13 € p.P., für das Eisbeinessen 25 € p.P. (Getränke extra). Schriftliche Anmeldung für Führung und/oder Eisbeinessen per E-Mail, Fax oder Briefpost bei Dirk Pinnow erbeten.

Freitag, 18. September 2009, 16:00 Uhr
Führung

Rund um den Borsigturm

Führung mit unserem Mitglied Dipl.-Ing. Michael Voigtländer

Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekanntgegeben!

Der legendäre, 65 Meter hohe Borsigturm aus dem Jahr 1924 auf dem Firmengelände der Tegeler Borsigwerke gilt als erster „Wolkenkratzer" Deutschlands. Er entstand als Stahlskelettbau mit Fassaden aus gemauertem Backstein unter der Leitung des Architekten Eugen Schmohl, der auch das Ullsteinhaus in Tempelhof baute. Geplant ist ein Blick von der Dachetage. Wir folgen einer Einladung des Büros für Industriekultur Berlin [www.berlin-industriekultur.de]!

Rückblick von Jörg Kluge

Mittwoch, 16. September 2009, 19:00 Uhr
Vortrag

Karl Friedrich Schinkel und Caspar David Friedrich

Vortrag unseres Mitglieds Professor Dr. Helmut Börsch-Supan, Museumsdirektor a.D.

Link zu Google-MapsBerlin-Saal der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, 10117 Berlin, Breite Straße 36

Die beiden berühmtesten Vertreter einer sinnbildlichen Landschaftsmalerei in Norddeutschland, die gern in einem Atemzug genannt werden, sind sich anscheinend stets aus dem Weg gegangen. Die Gründe dafür zu erkennen, trägt dazu bei, beide Künstler und die zwischen Berlin und Dresden bestehenden Spannungen besser zu verstehen.
Samstag, 12. September 2009
Stadtspaziergang

Historischer Stadtspaziergang

Historischer Stadtspaziergang zum Tag des offenen Denkmals 2009 mit Hansjürgen Vahldiek -
Genauer Treffpunkt und Uhrzeit nach Absprache

Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekanntgegeben!

Unser Mitglied Hansjürgen Vahldiek erläutert, wie archäologische Funde das mittelalterliche Straßennetz von Berlin und Cölln zeigen und wie das Stadtbild noch heute vom Verlauf der einstigen Stadtmauern und Gräben geprägt wird. Ausgehend vom U-Bahnhof Klosterstraße geht es durch die ersten Siedlungsgebiete der Stadt. Der Schlossplatz und der Klosterbezirk der Dominikaner sind Teil des Rundgangs. Zur besseren Planung und Terminabsprache wird um Anmeldung bei Herrn Vahldiek gebeten: Telefon 8 11 85 62.