Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Allgemeine Fragen zur Geschichte Berlins

THEMA: Roco Hacienda

Re: Schloß Brüningslinden 26 Feb 2009 18:29 #1235672944

  • Jörg Kuhn
  • Jörg Kuhns Avatar Autor
Sehr geehrter Herr Mende,
in Ergänzung Ihrer sehr ausführlichen Angaben möchte ich auf zwei Zusammenhänge verweisen. 1. auf den "Venezianischen Brunnen" im Innenhof des Bezirksamtes Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz 4. Der Brunnen wurde 1972 von Brüningslinden in das Rathaus Wilmersdorf, 1988 in den Innenhof versetzt. 2. Die Witwe von Ernst Rüdiger von Brüning, Eleonore von Brüning, heiratete am 12.12.1942 den SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS Oswald Pohl (1892-1951), Leiter des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes und Leiter der Generalinspektion Konzentraltionslagerwesen (zu Punkt 2 vgl. WIKIPEDIA Oswald Pohl).
Mit freundlichen Grüßen, Jörg Kuhn

Re: Schloß Brüningslinden 15 Feb 2009 22:14 #1234736045

  • Gabriel Heim
  • Gabriel Heims Avatar Autor
Sehr geehrte Frau Gruban -
ich arbeite derzeit an einer tv-Dokumentation zur Nachkriegszeit in Berlin. Brüningslinden war ab 1946 ein Erholungsheim für jüdische Kinder und Jugendliche. Haben Sie Erinnerungen daran oder gar Bilder?
Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören (lesen).
Mit freundlichen Grüssen
Gabriel Heim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Re: Schloß Brüningslinden 25 Mär 2008 14:51 #1206456692

  • Martin Mende
  • Martin Mendes Avatar Autor
Sehr geehrte Frau Wahl,
unser leider zu früh verstorbener Kurt Pomplun hat in der Berliner Morgenpost vom 7. März 1971 in der Serie "Häuser und ihre Geschichten" unter der Überschrift "Bei der Wahl der Eltern gut beraten" über Ernst Rüdiger von Brüning berichtet. Der Beitrag wurde später auch in Pompluns Buch "Großes Berlin-Buch" aufgenommen, in verschiedenen Ausgaben mehrfach erschienen.
Unter der Überschrift "Dolce vita" in Kladow hatte vorher im Telegraf vom 20. 1. 1963 Felix Havenstein auch das Thema behandelt.
Mit freundlichen Grüßen

Martin Mende

Re: Schloß Brüningslinden 25 Mär 2008 12:21 #1206447700

  • Amelie Wahl
  • Amelie Wahls Avatar Autor
Sehr geehrter Herr Mende,
auf der Suche nach Informationen zum Leben der Familie Brüning habe ich sehr begeistert Ihren Artikel gelesen. Könnten Sie mir mitteilen, woher Sie diese detaillreichen Informationen über Ernst Rüdiger von Brüning haben?
Mit freundlichen Grüßen
Amelie Wahl

Re: Schloß Brüningslinden 23 Okt 2007 19:46 #1193168807

  • Irene Gruban
  • Irene Grubans Avatar Autor
Liebe Frau Naeckel,
Brüningslinden war bis 1972 im Besitz der Fa. Max Gruban-F.C.Souchay und wurde dann abgerissen. Mein Urgroßvater hat das Schloss damals gekauft und als Gastronomie/Hotel betrieben. Ich war oft als Kind in der Schloßküche, um mir Eis zu besorgen! Meine Großmutter bewohnte im Sommer das Haus nebenan. Der Löwenbrunnen steht als Spende der Berliner Bank wirklich im Hof des Rathauses Wilmersdorf.
Mit freundlichem Gruß
Irene Gruban

Re: Schloß Brüningslinden 05 Sep 2007 13:01 #1188997317

  • Weyers
  • Weyerss Avatar Autor
Hallo, Fr.Naeckel !
Mein Freund hat von seiner Tante originale Eßzimmermöbel aus dem Schloß geerbt. Sind Sie an dem Erwerb dieser Möbel interessiert.Diese stehen zur Zeit noch in Lübeck und sind recht günstig zuerwerben.
Sie könnten sich unter Tel.-Nr.0163/6072526 kurzfristig mit mir in Verbindung setzen.
MfG
K.Weyers